Medikamente Preisvergleich: Versandapotheke

Der Einkauf von Arzneimitteln im Internet ist bei den inzwischen zahlreich vorhandenen Versandapotheken heute schon fast alltäglich. Besonders der günstige Preis von Versandapotheken im Internet ist ein Vorteil. Doch auch zwischen den einzelnen Versandapotheken kann es zu mehr oder weniger hohen Preisspannen kommen.

So kostet zum Beispiel eine Packung Aspirin Plus C mit 40 Brausetabletten bei der DocMorris-Versandapotheke 9,75€, bei der Sanicare-Versandapotheke 9,95 Euro und bei der Vitalsana-Versandapotheke 9,99 Euro. Während bei Aspirin der Preisunterschied noch bei etwa 20 Cent liegt, kommt es beim Voltaren-Schmerzgel 150g schon zu größeren Unterschieden. So erhält man das Schmerzgel bei DocMorris für 9,95 Euro, bei Vitalsana für 10,99 Euro und bei Sanicare für 11,95 Euro.

Trotz des im Vergleich zur „normalen“ Apotheke meist günstigeren Preises ist zu bedenken, dass zusätzlich Versandkosten von durchschnittlich etwa 4,95 Euro anfallen. Diese können ab einem bestimmten Bestellwert jedoch entfallen.

Zu den Nachteilen der Versandapotheken zählt die fehlende Beratung. Die Packungsbeilage der Arzneimittel kann zwar eingesehen werden, doch auf spezielle Warn- und Anwendungshinweise wird verzichtet. Deshalb sollte beim Kauf eines unbekannten Arzneimittels auf den Erwerb im Internet verzichtet werden.

Rezeptpflichtige Arzneimittel können nur gekauft werden, wenn das vorhandenen Rezept vorher an die entsprechende Versandapotheke geschickt wurde. Fazit: Versandapotheken im Internet stellen besonders bei bereits bekannten Produkten eine gute und preisgünstige Alternative dar. (Bild: © amazon.de)